Nano-SIM für iPhone 5 selber basteln – Tutorial

Heute ist der offizielle Start des iPhone 5 und hierfür braucht man eine Nano-SIM. Dieses neue SIM-Karten Format ist noch etwas kleiner, als die Micro-SIM. Es wurde einfach komplett auf das unnütze Plastik um den Chip herum verzichtet.

Es gab einigen Wirbel darum, dass viele Anbieter noch keine Nano-SIM Karten ausgeliefert haben oder diese erst nächstes Jahr anbieten wollten.

teltarif.de

Der Telekom-Mobilfunk-Discounter congstar wollte ursprünglich erst Anfang 2013 die Nano-SIM zur Nutzung mit dem neuen Apple iPhone 5 anbieten. […] Nun rudert die Telekom-Tochter zurück. […] Ein besonders erboster Kunden forderte die congstar-Kunden sogar zur Massenkündigung auf, um den Discounter zum Einlenken zu bewegen

Diese Maßnahmen sind total übertrieben, denn eine Nano-SIM selber herzustellen ist total einfach. Man braucht nur folgendes:

SIM Karte, Schere, doppelseitiges Klebeband, Feile, Lineal/Meterstab und dieses ausgedruckte Dokument (von Christian von der Ropp). In 10 min hat man sofort eine Nano-SIM und braucht keine 10 oder 20 € an seinen Anbieter bezahlen oder auch auf die Karte zu warten!

Nano-SIM selber ausschneiden – von Christian von der Ropp

Beim Ausdrucken darauf achten, dass die angegebenen 2 cm auch in echt 2 cm sind.

Die SIM-Karte mit doppelseitigem Klebeband auf die gewünschte Schablone kleben. Vorzeichnen (bei mir ging Kuli ganz gut) und dann schneiden.

 

Die Nano-SIM ist etwas dünner, also muss die Rückseite etwas abgefeilt werden, damit die Karte in einer Höhe mit dem „SIM Schlitten“ des iPhone 5 liegt.

Wie man sehen kann, es ist einfach und funktioniert! Falls man eine alte SIM Karte rumliegen hat, am besten erst mit dieser üben. Ich gebe natürlich keine Garantie! Wenn man falsch schneidet kann man evtl. den Chip zerstören (siehe Dokument Punkt 4). Wenn man sich aber genau an die Anleitung hält, kann eigentlich nichts schief gehen! Frohes Basteln!

 


Kommentar verfassen